Sollte dieses E-Mail nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie hier oder kopieren Sie den folgenden Link in Ihren Browser: 
http://www.oekomanagement-club.at/newsletter45/noe-newsletter-45.html
 

Ökomanagement NÖ Projekt "Erfolg mit FAIRantwortung" 

"Erfolg mit FAIRantwortung" geht in Niederösterreich in seine dritte Runde. Das Ökomanagement Niederösterreich Projekt bietet Ihnen ein Jahr lang die Möglichkeit, gemeinsam mit professionellen CSR-Experten Ihre individuelle CSR-Strategie sowie Ihren eigenen Nachhaltigkeitsbericht zu erstellen.
 Ziel des Projekts ist es, niederösterreichische Betriebe bei der Umsetzung von CSR (Corporate Social Responsibility), also der Einbeziehung von sozialen und ökologischen Kriterien in die Unternehmenstätigkeit, zu unterstützen.

Warum sich nachhaltige Unternehmensführung rechnet:
Bei "Erfolg mit FAIRantwortung" entwickeln Sie eine langfristig erfolgreiche Unternehmensstrategie, die Sie als verantwortungsvolles Unternehmen positioniert, Ihre Kunden ans Unternehmen bindet, Ihnen hilft, Synergieeffekte im Unternehmen zu nutzen, sich regional mit Gleichgesinnten zu vernetzen und Vorbild in Ihrer Region bzw. Branche zu sein. Verschaffen Sie sich mit CSR einen Wettbewerbsvorteil und melden Sie sich an!

Projektablauf:

1. Phase: CSR-Strategie
•  Teilnahme am 1-tägigen Strategieworkshop: 4. Oktober 2012
•  Individuelle Unternehmensberatung im Ausmaß von 5 ganzen Tagen zur Erstellung einer CSR- bzw. Nachhaltigkeitsstrategie

2. Phase: Nachhaltigkeitsbericht
•  Teilnahme am 1-tägigen Workshop zur Gestaltung von Nachhaltigkeitsberichten: 21. Februar 2013
•  5-tägige professionelle Unterstützung bei der Erstellung eines individuellen   Nachhaltigkeitsberichts
•  Ergebnispräsentation im Rahmen von Veranstaltungen

Der Mindest-Selbstbehalt für Betriebe beträgt pro Phase EUR 1.700. Start ist im Oktober 2012, das Ende des Projekts im Oktober 2013.

Nähere Informationen zum Projekt und zur Anmeldung finden Sie auf www.oekomanagement.at
Ökomanagement NÖ Tag: Zahlreiche Auszeichnungen für ökologisches Engagement

Am Ökomanagement NÖ Tag 2012 wurden wieder Unternehmen und öffentliche Organisationen vor den Vorhang gebeten, die messbare Maßnahmen zum Klima- und Umweltschutz umgesetzt hatten.
 
Die Abgeordnete zum NÖ Landtag Michaela Hinterholzer überreichte insgesamt 7 Ökomanagement NÖ Teilnehmern und Teilnehmerinnen die Urkunden zum Ökomanagement NÖ Pionier, Profi und Champion. Eine Leistungsschau ausgewählter Unternehmen und ein für viele überraschender Beitrag der Firma Gugler zum Thema Cradle to Cradle® wie aus Druckprodukten Biodünger wird, rundeten die Auszeichnungsveranstaltung ab.

Nominierte und best-practice Sieger:
  • Kategorie Pionier: Peter Walter Dienstleistungen (PWD) GmbH (Best practice Sieger) - Klosterneuburg, Mag. Frühwirt Unternehmensberatungs GmbH - St. Pölten
  • Kategorie Profi: Landschule Rudolf Steiner (Best practice Sieger) - Schönau a.d. Triesting, Modehaus Haselmayer - Lilienfeld
  • Kategorie Champion: BULS chem &more Handels GmbH (Best practice Sieger) - Brunn am Gebirge, Marzek Etiketten GmbH - Traiskirchen
  • Sonderauszeichnung als 3-maliger Ökomanagement NÖ Teilnehmer für besonders innovative Leistungen: Gugler GmbH - Melk
"Die Ökomanagement NÖ Teilnehmer und Teilnehmerinnen tragen durch Ihre zahlreichen Umwelt- und Klimamaßnahmen mit einem Einsparungspotenzial von mehreren tausend Tonnen CO2 direkt zum Erreichen der NÖ Klimaziele bei. Die Maßnahmen im Bereich Abfall, Luft, Wasser, Abwasser, Lärm und Ressourceneinsparung zeigen unmittelbare Umwelteffekte. Über 740 ÖM NÖ Teilnehmer und Teilnehmerinnen und über 2500 umgesetzte und geplante Maßnahmen zeigen, dass freiwillige Investitionen in den Klima- und Umweltschutz nicht nur aus Einsparungsgründen sondern zunehmend auch aus Überzeugung und Marketingaspekten getätigt werden. "Ein nachhaltiges, umweltfreundliches Außenbild eines Unternehmens oder einer Gemeinde wird immer wichtiger", betonte NÖ Abg. Michaela Hinterholzer.

Mehr zu den diesjährigen Ausgzeichneten finden Sie auf www.oekomanagement.at.
Zwei Sonderpreise für Innovationen im Umweltbereich 

Mit Unterstützung des Lebensministeriums und Partnern aus der Wirtschaft lobt green jobs Austria dieses Jahr erstmals zwei Sonderpreise im Umweltwirtschaftsbereich aus:

  • Der green innovators Award, der als Teil des i2B Businessplan-Wettbewerbs verliehen wird, zeichnet Personen, Institutionen und Unternehmen mit innovativen Ideen im Bereich der Umweltwirtschaft aus. Ziel des Sonderpreises ist es, Businesspläne aus dem Umweltwirtschaftsbereich im Lichte ihrer Marktfähigkeit mit Experten aus der Wirtschaft und des Finanzierungsbereiches zu reflektieren. Teilnahmeberechtigt am Wettbewerb sind alle unternehmerisch denkenden Personen mit einer innovativen Produkt- und/oder Dienstleistungsidee. Alle Businesspläne, die bis 1. Oktober 2012 für ein Feedback eingereicht werden, können am Wettbewerb teilnehmen.
  • Der green tech Award, der im Rahmen des diesjährigen INiTS Award vergeben wird, honoriert wissenschaftliche Arbeiten aus verschiedenen Bereichen der Umwelttechnologie. Für den Award bewerben können sich Personen, in deren Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit, Dissertation, PhD-Arbeit oder wissenschaftlichen Publikation die wirtschaftliche Verwertbarkeit besonders gut dargestellt und argumentiert wird. Die Einreichfrist ist der 31.Juli 2012.

Mit beiden Preisen werden Innovationen im Umweltbereich gefördert. Es geht darum, Anreize zu bieten für neue Projekt- und Produktideen im zukunftsträchtigen Umweltsektor, die hohe wirtschaftliche Erfolgsaussichten haben. Ökologie und Ökonomie können einander gewinnbringend ergänzen. Damit werden zugleich wichtige Anreize für die Gründung von green jobs-Unternehmen gegeben.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.lebensministerium.at
Veranstaltungen

Mobilitätsmanagement für Betriebe
Workshop 

Passend zur europäischen Mobilitätswoche erfahren die Teilnehmer dieses Workshops alles rund um das Thema Mobilitätsmanagement. Dabei werden folgende Fragen geklärt: Was ist betriebliches Mobilitätsmanagement, welche Förderungen gibt es und wie wird es in der Zukunft auf den Straßen Österreichs aussehen? Es wird besprochen, wie viel Energie die verschiedenen Mobilitätsformen verbrauchen und, wie Sie Mitarbeiter zu umweltfreundlicher Mobilität motivieren können. Sie erhalten außerdem Informationen über die Strategien zur sanften Mobilität in Wien und können ein Elektroauto, welches von Wien Energie zur Verfügung gestellt wird, besichtigen.

Termin: 21.09.2012
Ort: Wiener Umweltschutzabteilung (MA22), Dresdnerstraße 47, 1200 Wien
Teilnahmegebühr: kostenlos
Information und Anmeldung: www.umweltberatung.at

Energieberater A-Kurs
Lehrgang  

Energieberater unterstützen alle, die im Bereich Energiesparen, Energieausweis berechnen und erneuerbare Energietechniken Hilfe brauchen: Privatpersonen, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Der A-Kurs (Grundkurs) ist sowohl ein optimaler Einstieg in den Bereich Klima-Umwelt-Technik-Energie als auch eine Weiterbildung für jene, die bereits in dieser Branche tätig sind.

Termin: 3. bis 5., 8. bis 9. und 17. Oktober 2012
Ort: Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Angermayergasse 1, 1130 Wien
Teilnahmegebühr: EUR 980
Information und Anmeldung: www.umweltberatung.at

Dieser Newsletter ist ein Mitgliederservice von....

 

Impressum:
Ökomanagement NÖ-Club
Schwarzenbergplatz 4/4. Stock
A-1030 Wien
Tel. & Fax: +43 (0)1 / 714 5690
Mobil: + 43 (0)676 / 324 52 71
e-Mail: club@oekomanagement.at
Internet: www.oekomanagement-club.at

Dieser Newsletter kann unter club@oekomanagement.at abboniert oder abbestellt werden.

Chefredaktion: Anna Podovalova