Sollte dieses E-Mail nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie hier oder kopieren Sie den folgenden Link in Ihren Browser: 
http://www.oekomanagement-club.at/newsletter38/noe-newsletter-38.html
 

Einladung zum Fachseminar "Upgrading für Umwelt- und Abfallbeauftragte"

Hiermit lädt der Club herzlich zum Fachseminar Upgrading für Umwelt- und Abfallbeauftragte ein.
 
Termin:  Freitag, 11. Dezember 2009
Beginn:   08:30 Uhr
Ort:        NÖ Landesakademie
              3109 St. Pölten, Landhausviertel, Neue Herrengasse 17A
Kosten:   € 90,-- (€ 70,-- für Mitglieder)
 
Dieses Seminar ist eine Veranstaltung unserer Clubakademie im Rahmen der NÖ- Landesakademie. Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie in der Einladung.

Um Anmeldung bis spätestens Mittwoch, 2. Dezember 2009, mittels Anmeldeformular per Email an gabriele9@aon.at wird gebeten. Bitte geben Sie auch das Geburtsdatum an, es ist wichtig für die Ausstellung der beglaubigten Teilnahmebestätigung.

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme!
Einladung zum Ökomanagement NÖ-Tag

Am Donnerstag, 26. November 2009, sind alle Ökomanagement NÖ Teilnehmer, Berater und Interessierte in das Landesmuseum NÖ zum Ökomanagement NÖ Tag 2009 eingeladen.
Seien Sie unser Gast und feiern Sie mit uns den Ökomanagement NÖ Tag 2009 im neu gestalteten Landesmuseum NÖ. Ein Ort der Natur, Kunst und Geschichte, der mit vielen Neuerungen und der aktuellen Ameisen-Ausstellung aufwartet.

Entdecken Sie das Museum ab 15 Uhr gratis, erfahren Sie mehr über Umwelt- und Klimaschutz, seien Sie gespannt auf die Ökomanagement Profis, Pioniere und Champions und lassen Sie den Abend mit uns gemeinsam bei regionalen "Schmankerln" ausklingen.
Die detaillierten Programminformationen zum Ökomanagement NÖ Tag 2009 finden Sie auf www.oekomanagement.at.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Um Anmeldung wir gebeten: Mag. Markus Hiesberger, hie@kwi.at  
Verlängerung der NÖ Photovoltaik-Förderung 

Am Montag, 19. Oktober hat der NÖ Wohnbauförderungsbeirat zum letzten Mal in diesem Jahr getagt und dabei die Verlängerung der Photovoltaik-Förderung beschlossen. Zu den Ergebnissen informierte Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka am 21. Oktober, in St. Pölten bei einem Pressegespräch. "Es ist dem Land Niederösterreich gelungen, heuer einen Schwerpunkt bei der Sanierung von Wohnungen und bei der Förderung von Solarstromanlagen zu setzen", sagte Sobotka. Gleichzeitig habe man beschlossen, die Förderung für Photovoltaikanlagen bis 31. Dezember 2010 zu verlängern. Anlagen mit einer Größe bis zu fünf Kilowattpeak werden mit bis zu 50 Prozent der Investitionskosten unterstützt. Das bedeutet einen nicht rückzahlbaren Zuschuss von maximal 12.000 Euro. Die Sonderaktion für die Errichtung von Photovoltaik für Eigenheime sei seit Anfang 2007 fixer Bestandteil im NÖ Wohnbaumodell.

Nähere Informationen dazu finden Sie auf www.solarenergie-noe.at
Gemeinden Poysdorf und St. Pölten mit dem Climate Star ausgezeichnet


444 Gemeinden aus elf Ländern haben beim "Climate Star", dem größten kommunalen Klimaschutz-Wettbewerb des Klimabündnisses, eingereicht. Eine einzige Region stellte dabei zwei Sieger: Niederösterreich. Die Marktgemeinde Poysdorf wurde für die „Energiespar-Initiative Poysdorf" in der Kategorie bis 10.000 Einwohner ausgezeichnet, St. Pölten überzeugte die Jury in der Kategorie bis 100.000 Einwohner mit dem Projekt "Fernwärme Neu". Zusätzlich war Niederösterreich mit 63 Gemeinden auch bei den Einreichungen führend.

Die Klimabündnis-Gemeinde Poysdorf motiviert ihre Bürger mit einem Energieleitbild und zahlreichen Aktionen in den Bereichen Radfahren, Sanieren und Heizen zu umweltfreundlichem Handeln. "Poysdorf tritt in die Pedale" heißt es seit Mai 2008; im Jänner startete dann die Energiesparinitiative mit Fachvorträgen, einem Energiestammtisch, einem Energieberatungstag u. a. Im März schließlich wurde die "Energiespargemeinde Poysdorf" gegründet, in deren Rahmen eine Energiebuchhaltung der Stadtgemeinde für Beleuchtung, Strom und Fahrzeuge erstellt werden soll.

In St. Pölten ist bereits knapp die Hälfte aller Firmen und Haushalte an das Fernwärmenetz angeschlossen, rund 6.000 Kunden in 950 Gebäuden werden über das 70 Kilometer lange Netz mit Wärme versorgt. Das Projekt "Fernwärme neu" hat sich nun die Versorgungssicherheit zum Ziel gesetzt, neue Wärmequelle ist die Abwärme von Heizkraftwerken der EVN in Zwentendorf-Dürnrohr. Um die Wärme für St. Pölten nutzen zu können, wurde mit 31 Kilometern die längste Fernwärmeleitung Österreichs gebaut, die Investitionskosten dafür betrugen rund 35 Millionen Euro. Solcherart werden rund zwei Drittel der Fernwärme regional abgedeckt und jährlich rund 21 Millionen Kubikmeter Erdgas sowie 40.000 Tonnen CO2 eingespart. 

Nähere Informationen finden Sie auf www.klimabuendnis.at. Eine Broschüre mit allen Siegerprojekten gibt es als Download unter www.climate-star.org.

Der Ökomanagement NÖ-Club gratuliert den Gewinnern!

Veranstaltungen

Energieausweis neu
Zusatzmodul zur Energieberater-Ausbildung 

Der Kurs für Absolventen des F-Kurses vermittelt die notwendigen Grundlagen, die für das Verständnis der Berechnung des Energieausweises nach der OIB-Richtlinie 6 notwendig sind. Der Schwerpunkt liegt bei den Bundesländern Wien und NÖ.
Der Kurs behandelt gesetzliche Grundlagen und zeigt die Berechnung verschiedener Objekte (Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Nichtwohngebäude) anhand einer Demo-Version des Programms GEQ.

Termin: 30.11.-01.12.2009
Ort: Ökostrom AG, Mariahilfer Straße 120, 1070 Wien
Teilnahmegebühr: EUR 415

Information und Anmeldung: www.umweltberatung.at

Abendgespräch: Umweltmanagement in der Praxis
Abendgespräch

Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist der Ruf nach Kostensenkungen, Effizienzsteigerungen und Rationalisierung ein lauter. Umweltschutz wird oft als Ballast gesehen, der den Druck verstärkt und auf den unbedingt erforderlichen Umfang reduziert wird.
Umweltschutz vermag aber auch Kosten zu senken: nicht selten gehen mit Maßnahmen zum Schutz der Umwelt – wie der Reduktion des spezifischen Energieverbrauchs – auch Kosteneinsparungen einher. Umwelt und Wirtschaft schließen einander nicht aus.
Ein Umstand, den Norske Skog frühzeitig erkannt hat: umfassende Wärmerückgewinnungsanlagen, eine vollbiologische Kläranlage, der geräuschärmste Holzplatz Europas, sowie ein hoch effizient arbeitendes Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk aber auch die frühzeitige Entwicklung einer CO2-Strategie für das Unternehmen zeugen davon. Unterstützt und gelenkt wird all dies durch ein optimales Managementsystem, zertifiziert nach EMAS und ISO 14001.
Einen Einblick in dieses Managementsystem, seinen Aufbau und seine Funktionsweise, in die Tätigkeit eines Umweltmanagers sowie viele wertvolle Tipps und Trick aus der Praxis bietet dieses Abendgespräch. Nutzen Sie diese Chance– nehmen Sie teil!

Termin: 01.12.2009
Ort: NÖ Landesakademie, Neue Herrengasse 17A, 3109 St. Pölten
Teilnahmegebühr: kostenlos
Weitere Informationen: www.uma.or.at 

Photovoltaik - Strom von der Sonne 
Tagung 

Die Sonne liefert unvorstellbar große Energiemengen, die derzeit weitgehend ungenutzt bleiben. Die Photovoltaiktechnologie nützt diese Kraft und ist eine absolut saubere Energiequelle: Sie produziert hochwertigen elektrischen Strom ohne Geräusche, Gerüche oder bewegliche Teile. Photovoltaikanlagen lassen sich perfekt auf Dächern, Fassaden oder anderen geeigneten Flächen anbringen und sind praktisch wartungsfrei.
Das Land Niederösterreich möchte zu einer kontinuierlichen Marktentwicklung und einer breiten Anwendung beitragen.
Die Tagung setzt sich mit den derzeitigen und zukünftigen Rahmenbedingungen des Photovoltaik-Marktes auseinander. Ebenso wird auf die Anlagenqualität eingegangen. Sämtliche relevante Förderstellen sind vertreten, Möglichkeiten des Stromverkaufs werden aufgezeigt und Firmenvertreter präsentieren unterschiedliche Anlagenkonzepte.

Termin: 26.01.2010
Ort: Landhaus St. Pölten, Landhausplatz 1, 3109 St. Pölten
Teilnahmegebühr: kostenlos

Information und Anmeldung: www.umweltberatung.at

Dieser Newsletter ist ein Mitgliederservice von....

 

Impressum:
Ökomanagement NÖ-Club
Schwarzenbergplatz 4/4. Stock
A-1030 Wien
Tel. & Fax: +43 (0)1 / 714 5690
Mobil: + 43 (0)676 / 324 52 71
e-Mail: club@oekomanagement.at
Internet: www.oekomanagement-club.at

Dieser Newsletter kann unter club@oekomanagement.at abboniert oder abbestellt werden.

Chefredaktion: Anna Podovalova