Sollten Sie dieses E-Mail nicht ordentlich sehen, klicken Sie hier, oder kopieren Sie den folgenden Link in Ihren Browser: 
http://www.oekomanagement-club.at/newsletter27/noe-newsletter-27.html
 

 
  • Editorial

  • WKNÖ initiiert "Energiepreis 2008"

  • Neues Magistrat Waidhofen/Ybbs erhält EMAS Award 2007

  • Ideen- und Projektwettbewerb 2007 der NÖ Dorf- und Stadterneuerung

  • Aktion "Energieeffizienz für Schulen in Niederösterreich"

  • Vorstellung neuer Mitglieder

  • Veranstaltungen

  • Liebe Mitglieder!


    Ende Juni 2007 wurde der EMAS Award 2007 verliehen: Unter den ausgezeichneten Organisationen befindet sich auch das Magistrat der Stadtgemeinde Waidhofen an der Ybbs, ein langjähriges Mitglied im Ökomanagement NÖ-Club. Wir gratulieren der Gemeinde herzlich zur Auszeichnung! Mehr zu den Umweltleistungen der Gemeinde erfahren Sie in diesem Newsletter.
    Weiters informieren wir Sie über den neu von der Wirtschaftskammer NÖ initiierten Energiepreis, der ab 2008 an energieffiziente und innovative niederösterreichische Unternehmen vergeben werden soll, und über den Ideen- und Projektwettbewerb 2007 - hier werden Ideen und Projekte prämiert, die zur Erhöhung der Lebensqualität in Niederösterreich beitragen. Der Sieger der Kategorie "Ganzheitlichkeit" wird das Land Niederösterreich beim Europäischen Dorferneuerungspreis 2008 vertreten!

    Herzlichst,

    Ihr Hans-Günter Plescher

    Wirtschaftskammer NÖ initiiert "Energiepreis 2008"


    Die Diskussion um den Klimawandel reißt nicht ab - deshalb setzt die Wirtschaftskammer Niederösterreich ein Zeichen für die Zukunft: Sie wird 2008 erstmals den "NÖ Energiepreis" vergeben. Das kündigte die Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ, Sonja Zwazl, im Rahmen der Tagung "Energiezukunft Niederösterreich" in Wien an.

    Ausgezeichnet werden niederösterreichische Unternehmen, die in ihrem Betrieb besonders energieeffiziente Maßnahmen gesetzt oder Innovationen entwickelt haben, die die Ressourcen schonen. Als Vorsitzende der Jury konnte WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl die bekannte Klimaforscherin Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb gewinnen.

    Weitere Informationen zum Energiepreis 2008 erhalten Sie auf http://wko.at/noe.

    Waidhofen an der Ybbs mit EMAS Award 2007 ausgezeichnet


    Das Magistrat der Stadtgemeinde Waidhofen an der Ybbs wurde am 27. Juni 2007 von Umweltminister Josef Pröll mit dem EMAS Award ausgezeichnet. Der EMAS Award prämiert Klein- und Mittel- sowie Großbetriebe mit über 250 Mitarbeitern sowie Organisationen für ihre hervorragenden Umweltleistungen und Umwelterklärungen.

    Die Umweltleistungen der Stadt, die von Quality Austria bei der Registrierung nach EMAS begleitet wurde, zeigen sich zum Beispiel in der gestiegenen Anzahl der biogenen Heizungsanlagen um fünf Prozent gegenüber Anlagen mit fossilen Brennstoffen von 2004 bis 2006. Die Waidhofener zeichnen sich auch durch eine besondere Sammellust aus. Während der Niederösterreichschnitt in der Altpapiersammlung bei 67 kg pro Person und jener der Österreicher bei 70 kg pro Person liegt, sammelten die Waidhofener im Jahr 2006 mehr als 77 kg Altpapier pro Person. Rund 90 Prozent aller übernommenen Abfälle werden einer stofflichen Verwertung zugeführt. Die ökologische Wohnbauförderung der Stadt unterstützt Bauherren mit zinslosen Darlehen für ökologische Maßnahmen bei der Sanierung einer Wohnung oder eines Hauses.

    Ihr Umweltengagement beweist die Stadtgemeinde Waidhofen aber auch mit ihrer aktiven Mitgliedschaft beim Ökomanagement NÖ-Club. Wir gratulieren herzlich zur Auszeichnung!

    Den Nachhaltigkeitsbericht des Magistrats Waidhofen/Ybbs können Sie auf www.waidhofen.at downloaden.
    Hier finden Sie die Presseaussendung von Quality Austria zur Verleihung des EMAS Award 2007.

    Ideen- und Projektwettbewerb 2007: Von der Idee zum gelungenen Projekt

    Beim Ideenwettbewerb 2007 der NÖ Dorf- und Stadterneuerung werden engagierte Bürger, Vereine und Gemeinden aufgerufen, ihre Ideen und Konzepte zur Verbesserung und Erhöhung der Lebensqualität in ihrem Ort einzureichen.
    Die Umsetzung der eingereichten Konzepte und Ideen darf noch nicht begonnen sein. Aus den Einreichungen wird eine Jury die interessantesten und innovativsten Ideen auswählen, die jeweils mit Umsetzungsgutscheinen in der Höhe von 50% der Umsetzungskosten, maximal mit 10.000 Euro je prämierter Idee belohnt werden.
    Die eingereichten Konzepte und Ideen werden nach ihrer Originalität, des Innovationsgrades, ihrer Realisierungschance und ihrer Nachhaltigkeit bewertet.

    Gleichzeitig mit diesem Ideenwettbewerb wird heuer zum dritten Mal der Projektwettbewerb der NÖ Dorf- und Stadterneuerung durchgeführt. Durch das Engagement, den körperlichen und geistigen Einsatz tausender Akteure wird Jahr für Jahr eine Vielzahl an Projekten umgesetzt, die zur Verbesserung der Lebensqualität in Niederösterreich beitragen. Gelungene umgesetzte Projekte sollen durch diesen Wettbewerb besonders gewürdigt und prämiert werden. Die Aufgabenfelder und Themenschwerpunkte der Dorf- und Stadterneuerung spiegeln sich in den fünf einzureichenden Kategorien wieder: Soziales Engagement; Bildung und Kultur; Neue Dorf- und Stadtökonomie; Siedeln, Bauen und Wohnen sowie Verkehr und Mobilität.
    Eingereicht werden können Projekte, die nach dem Dezember 2004 fertig gestellt wurden. Die eingereichten Projekte werden nach ihrer Originalität, des Grades der Bürgerbeteiligung und ihrer Nachhaltigkeit bewertet. Es werden jeweils Siegerprojekte für Orte unter 1000 Einwohner und für Orte über 1000 Einwohner gekürt.
    Durch den Projektwettbewerb wird auch der Kandidat Niederösterreichs zur Teilnahme am Europäischen Dorferneuerungspreis 2008 bestimmt. Der Sieger der Kategorie "Ganzheitlichkeit" wird das Land Niederösterreich bei der Vergabe des Europäischen Dorferneuerungspreises 2008 vertreten. Das Motto für diese Kategorie lautet "Zukunft durch gesellschaftliche Innovationen".

    Einsendeschluss ist der 30. September 2007.
    Nähere Informationen zur Einreichung finden Sie auf www.dorf-stadterneuerung.at

    Aktion "Energieeffizienz für Schulen in Niederösterreich"

    Angesichts ständig steigender Energiepreise bietet die von der NÖ Landesakademie, der NÖ Gemeindeverwaltungsschule und Kommunalakademie, den Regionalmanagements und den Gemeindevertreterverbänden initiierte Aktion "Energieeffizienz für Schulen in Niederösterreich" für alle Beteiligen nachhaltige Vorteile: Gemeinden, die sinnvolle Modernisierungsmaßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz treffen, indem sie für optimale Wärmedämmung sorgen, erreichen damit eine deutliche Wertsteigerung ihrer Immobilie. Die Schulerhalter auf der anderen Seite können sich von vornherein ein Bild über den zu erwartenden Energiebedarf machen und sind so vor negativen Überraschungen in Form von stark steigenden Betriebskosten geschützt. Auch das Klima und die Umwelt zählen zu den Gewinnern.

    Im Zuge der Aktion "Energieeffizienz" gibt es für alle, die ein Schulgebäude bauen, erweitern oder adaptieren, kostenlose Tipps und Informationsmaterial zu neuen Solaranlagen, Fenstersanierungen, Wärmedämmungen oder Stromsparen. Dadurch soll es zu landesweiten kontinuierlichen Verbesserungen beim Energieverbrauch bei öffentlichen Gebäuden kommen, die nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit die natürlichen Ressourcen schonen.

    Informationen zu den Themen Energiesparen und Energieeffizienz sowie zu den verschiedenen niederösterreichischen Fördermodellen gibt es unter www.energieberatung-noe.at bzw. www.noe.gv.at/BauenWohnen/BauenWohnen.htm

    Neue Mitglieder im Ökomanagement NÖ-Club

    In den letzten Wochen und Monaten durften wir folgende Organisationen als neue Mitglieder im Ökomanagement NÖ-Club begrüßen:

    • Anton Vanas
    • Deichgräberei Johann Weiss
    • Markas Service GmbH
    • Schweighofer GesmbH & Co KG
    • Voith Turbo GmbH & Co KG
    Veranstaltungen


    Klima- und Wertewandel in Niederösterreich
    Impulsveranstaltung

    Landesrat DI Josef Plank lädt zur Veranstaltung "Klima- & Werte WANDEL". Landesrat Plank: "Wir brauchen ein Klima des Wachstums in unseren Gemeinden und Regionen: Sozialkapital - also Willen und Kompetenz zum Miteinander - sind (neue) Wachstumsfaktoren. Daher bilden wir Menschen aus, die den gesellschaftlichen Klimawandel managen, die die neuen Werte leben."

    Termin: 19.09.2007
    Ort: ÖKO-Hotel Steinschalerhof, 3203 Rabenstein/Pielach
    Teilnahmegebühr: kostenlos
    Information und Anmeldung: www.bhwnoe.or.at

    Bauen, Wohnen, Dämmen, Heizen und Sanieren: "die umweltberatung" zeigt, wie´s geht!
    Vorträge/Messestand

    "die umweltberatung" bietet bei der Bau- und Energiemesse firmenunabhängige Informationen über energiesparendes Bauen und gesundes Wohnen.
    Fachinformationen zu den Bereichen Neubau und Sanierung werden geboten, im Mittelpunkt steht dabei die optimale Wärmedämmung und Wärmeversorgung unserer Gebäude.
    Der Infostand von "die umweltberatung" befindet sich in der Niederösterreichhalle, im Obergeschoss der Europahalle wird im Auftrag der Messeleitung ein reichhaltiges Vortragsprogramm organisiert.

    Termin: 21.-23.09.2007
    Ort: Bau- und Energiemesse Wieselburg, Volksfestplatz 3, 3250 Wieselburg
    Information und Anmeldung: www.umweltberatung.at

    Upgrading für Abfall- und Umweltbeauftragte
    Fachseminar

    Das Upgrading-Seminar wird im Rahmen der Ökomanagement NÖ Club-Akademie  innerhalb der NÖ- Landesakademie angeboten.
    Namhafte Vortragende aus Wissenschaft und Verwaltung referieren über die Themen "Abfallwirtschaft, Recht und Technik, Neuerungen nach dem AWG", "Umweltmanagementsysteme im Betrieb" und "Klimaschutz für Umwelt- und Abfallbeauftragte, Hintergrundinformationen, die uns alle bewegen". Auch die Wiederholung der Aufgaben und der Verantwortung von Abfallbeauftragten steht auf dem Programm.
    Um Anmeldung bis 20.09.2007 mit Angabe des Wunschtermins wird ersucht.

    Termin: 09.11.2007 oder 16.11.2007
    Ort: NÖ Landesakademie, Neue Herrengasse 17 A, 3109 St. Pölten
    Teilnahmegebühr: EUR 80 exkl. USt (EUR 60 für Mitglieder des Ökomanagement NÖ-Club)
    Information und Anmeldung: Einladung zum Fachseminar

    8. Windenergiesymposium - Der Vernetzungstreffpunkt der österreichischen Windbranche
    Symposium

    Längst ist das Österreichische Windenergie-Symposium zu einem Stelldichein nicht nur der österreichischen, sondern auch der internationalen Windszene geworden. Durch die Teilnahme zahlreicher Windkraftpraktiker aus anderen europäischen Ländern wird auch die Betrachtung Österreich-spezifischer Themen in einen größeren Kontext gestellt.
    Schwerpunkte im heurigen Programm sind: Bericht über die Energiezukunft; Aktuelle Fragen der Genehmigung; Unabhängigkeit in der Wartung; Netzintegration und Selbstvermarktung.

    Termin: 23.-24.10.2007
    Ort: NÖ Landtag, Landhausplatz 1, 3109 St. Pölten
    Information und Anmeldung: www.awes.at  

    Dieser Newsletter ist ein Mitgliederservice von....

     

    Impressum:
    Ökomanagement NÖ-Club
    Schwarzenbergplatz 4/4. Stock
    A-1030 Wien
    Tel. & Fax: +43 (0)1 / 714 5690
    Mobil: + 43 (0)676 / 324 52 71
    e-Mail: club@oekomanagement.at
    Internet: www.oekomanagement-club.at

    Dieser Newsletter kann unter club@oekomanagement.at
    abonniert oder abbestellt werden.

    Chefredaktion: Anna Podovalova

    Wenn Sie keine Umlaute und Sonderzeichen sehen, so überprüfen Sie bitte Ihre Mailservereinstellung - anscheinend wurde ein falscher Zeichensatz konfiguriert.